Über mich

Portrait stahlende Augen webIch bin in einem winzigen Dorf in Schleswig-Holstein aufgewachsen. Die kleine Dorfgrundschule lag am Rande eines Tals, in dem früher angeblich Wölfe hausten. Eines Tages kam in unsere Klasse ein Mädchen mit pechschwarzem Haar. Sie sprach eine andere Sprache. Wie ungerecht und von oben herab unsere Lehrerin sie behandelte, brach mir damals das Herz. Eines Tages schließlich, nahm ich all meinen Mut zusammen und stand auf hinter meinem Pult, um all die Dinge aufzuzählen, die ich an Selma so wunderbar fand. Die Lehrerin musste sie doch sehen!

Damals erlebte ich zum ersten Mal wie grausam es sein kann, wenn wir jemanden für „falsch“ erklären und herabwürdigen, nur weil er anders ist als wir und wie schmerzhaft es ist, wenn es uns selbst trifft. Beziehungen sind überhaupt nur möglich, weil es einen „anderen“ gibt. Wir könnten soviel voneinander lernen, uns gegenseitig ergänzen und so unglaublich bereichern, aber dafür müssen wir in uns selbst verankert sein und uns unsere eigene Einzigartigkeit erlauben.

Meine Liebe zu dem, was Menschen besonders macht, was sie beflügelt und ihr Potenzial weckt und mein großes Interesse daran wie unsere Beziehungen zum Katalysator für unser eigenes Wachstum werden, ziehen sich wie ein roter Faden durch mein Leben – durch die zwei Jahrzehnte, in denen ich als TV Producerin Sendungen entwickelt und realisiert habe, eigene Bücher und für Magazine schrieb genauso wie heute, wo ich seit  rund 12 Jahren Menschen durch Prozesse begleite, die tiefgreifende Veränderungen ermöglichen. Mein langjähriges „Karam Kriya“ Studium, eine umfassende Lehre der Elemente und Naturgesetzmäßigkeiten, hat mir ein tiefes Verständnis davon vermittelt wie unterschiedlich wir Menschen tatsächlich sind und dass wir einander brauchen, um unsere blinden Flecken zu integrieren. In meinen 1:1 Sitzungen, meinem Jahrestraining ALIVE oder in meinen Kundalini Yoga Klassen und Workshops erlebe ich immer wieder wie Menschen aufblühen, ihre Leidenschaft und Kreativität entfachen und selbst Süchte aufgeben können, sobald sie den Spannungen untereinander nicht länger auszuweichen versuchen, sondern die Energie und Lebendigkeit darin für ihr Entwicklungspotenzial und für das, was sie im Leben erschaffen wollen, nutzen.

Nachdem ich zuletzt als Teil des Ausbildungsteams im Yoga Delta Berlin angehende Kinder- und Kundalini Yoga Lehrer mit ausgebildet habe, habe ich mich in diesem Jahr dafür entschieden mich mit ganzem Herzen dem „Pantarei Approach“ zu widmen, der meine Arbeit so sehr bereichert! Diese transformierende Kombination aus Gespräch und Berührung erlebe ich als unglaublich effektiven Weg, um sich selbst und seinem Potenzial vertrauen zu lernen, sich im eigenen Körper sicher und wenn es gut läuft sogar ekstatisch zu fühlen und um an den schwierigen Phasen des Lebens zu wachsen und die guten aus ganzem Herzen auszukosten.

Schon als das kleine Mädchen vom Dorf, das ich damals war, träumte ich von einer besseren Welt. Ich war mir sicher, sie war da draußen hinter den Feldern. Nachdem ich auszogen war, unendlich viel gesehen und erlebt habe, kann ich heute nur bestätigen, was weise Menschen schon vor mir entdeckt haben: das Gute da draußen ist längst in mir und wartet nur darauf, dass ich es ans Licht bringe. Das Leben will uns mit Haut und Haaren und es will, dass wir uns entfalten. Dieser Arbeit habe ich mich aus ganzem Herzen verpflichtet.

Heute, mit fast 48 Jahren, lebe ich nördlich von Berlin wieder auf dem Land, so sehr bereichert durch meinen Lebensgefährten Sebastian, seinen Sohn Otto und unsere Katze Piri.

Foto: Grit Siwonia